Abwenden von Gefahren

Automatische Warnanlage zur Sicherung einer Gleisbaustelle
Automatische Warnanlage zur Sicherung einer Gleisbaustelle
© Fabian Hansmann

Im Gleisbereich sind die Arbeitskräfte (Rotten) einer besonderen Gefahr ausgesetzt, weil schienengebundene Fahrzeuge längere Bremswege als andere Verkehrsmittel (z. B. Autos) aufweisen. Im Gleisbereich kann vor möglicherweise auftretenden Hindernissen nicht ausgewichen werden, daher müssen sich die Arbeitskräfte im Notfall selbst vor Zugfahrten schützen und in Sicherheit bringen. Das Umfahren der Arbeitsstelle, so wie es im Straßenbau der Regelfall ist, trifft bei Arbeitsstellen im Gleisbereich oft nicht zu. Bei Arbeiten im Gleisbereich muss die Ankündigung einer Fahrt (Warnung durch Rottenwarnsignale) für alle Arbeitskräfte zeitgerecht erfolgen, damit diese die Gefahrenstelle rechtzeitig verlassen und den Sicherheitsraum aufsuchen können. Dabei muss das vorherige Wegräumen der Werkzeuge und diverser Materialien einkalkuliert werden. 

Der Arbeitsschutz umfasst neben den staatlichen Gesetzen und Verordnungen in den verschiedenen Ländern unterschiedliche weitere Regelungen. So gehören zum Beispiel in Deutschland die UVV der gesetzlichen Unfallversicherungen zu den verbindlichen Regelwerken. In diesen Vorschriften sind die technischen, organisatorischen und persönlichen Maßnahmen zum Gesundheitsschutz festgehalten, die für jeden Arbeiter gelten. Darüber hinaus können sie Regelungen über die Pflichten des Unternehmers, zum Verhalten der Versicherten, zu den arbeitsmedizinischen Untersuchungen, zur Ersten Hilfe und zur Zahl der Sicherheitsbeauftragten in den Betrieben beinhalten. 


Passende Fachliteratur zum Gleisbau und zur Instandhaltung finden Sie hier:

The Basic Principles of Mechanised Track Maintenance

The Basic Principles of Mechanised Track Maintenance

This book is dedicated to the many people involved in the day to day planning and performance of track maintenance activities. Providing a practical approach to everyday challenges in mechanised track maintenance, it is not just intended as a theoretical approach to the track system. 
Railways aim at transporting people and freight safely, rapidly, regularly, comfortably and on time from one place to another. This book is directed to track infrastructure departments contributing to the above objective by ensuring the track infrastructure’s reliability, availability, maintainability and safety – denoted by the acronym RAMS. Regular, effective and affordable track maintenance enable RAMS to be achieved.

Feste Fahrbahn - Konstruktion und Bauarten für Eisenbahn und Straßenbahn

Feste Fahrbahn - Konstruktion und Bauarten für Eisenbahn und Straßenbahn

Die Feste Fahrbahn hat sich als eine neue innovative Oberbaukonstruktion auch in Europa zu einer echten Alternative zum traditionellen Schotteroberbau entwickelt. Über die Anwendung der Festen Fahrbahn in Deutschland hinaus werden auch Beispiele aus den Nachbarländern Österreich, der Schweiz und den Niederlanden betrachtet. Des Weiteren wird ausführlich über die Feste Fahrbahn im spurgeführten ÖPNV berichtet, wo eine verbreitete Anwendung zu verzeichnen ist.
In dieser 2., erweiterten und überarbeiteten Neuauflage werden besonders die schwellenlosen Bauarten berücksichtigt.