Schwel­len­bohr­ma­schinen

Die einwirkenden Kräfte führen in den eingesetzten Befestigungsmitteln zu Zug- und Schubspannungen. Diese müssen bei Holzschwellen über das Schraubloch über die Schwelle abgetragen werden. Es ist daher nicht verwunderlich, dass bei besonders hohen Beanspruchungen (in z.B. Bögen oder Weichen) der kraftschlüssige Verbund zwischen Befestigungsschraube und Holzschwellen versagen kann. Dieses Versagen wirkt sich über die Fehler in der Spurhaltung massiv auf den sicheren Betrieb des Fahrwegs aus. 

Bei Sanierungs- und Erhaltungsarbeiten von Holzschwellen müssen daher die zur Befestigung der Schienen erforderlichen Platten neu einjustiert werden. Dabei werden mit speziellen Maschinen die bereits in den Holzschwellen vorhandenen Schraublöcher saniert und exakt neu gebohrt. Ausführungsvarianten sind unter anderem am Gleis fahrbare Maschinen und handliche, tragbare Bohrmaschinen. 


Passende Fachliteratur zum Gleisbau und zur Instandhaltung finden Sie hier:

The Basic Principles of Mechanised Track Maintenance

The Basic Principles of Mechanised Track Maintenance

This book is dedicated to the many people involved in the day to day planning and performance of track maintenance activities. Providing a practical approach to everyday challenges in mechanised track maintenance, it is not just intended as a theoretical approach to the track system. 
Railways aim at transporting people and freight safely, rapidly, regularly, comfortably and on time from one place to another. This book is directed to track infrastructure departments contributing to the above objective by ensuring the track infrastructure’s reliability, availability, maintainability and safety – denoted by the acronym RAMS. Regular, effective and affordable track maintenance enable RAMS to be achieved.

Feste Fahrbahn - Konstruktion und Bauarten für Eisenbahn und Straßenbahn

Feste Fahrbahn - Konstruktion und Bauarten für Eisenbahn und Straßenbahn

Die Feste Fahrbahn hat sich als eine neue innovative Oberbaukonstruktion auch in Europa zu einer echten Alternative zum traditionellen Schotteroberbau entwickelt. Über die Anwendung der Festen Fahrbahn in Deutschland hinaus werden auch Beispiele aus den Nachbarländern Österreich, der Schweiz und den Niederlanden betrachtet. Des Weiteren wird ausführlich über die Feste Fahrbahn im spurgeführten ÖPNV berichtet, wo eine verbreitete Anwendung zu verzeichnen ist.
In dieser 2., erweiterten und überarbeiteten Neuauflage werden besonders die schwellenlosen Bauarten berücksichtigt.